Indikationen

Unsere Einrichtung orientiert sich an der Verhaltenstherapie und der integrativen Therapie.

Anspruchsgrundlage für die Aufnahme in unser Haus ist das SGBXII. Die Aufnahme erfolgt nach Vorstellung der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner durch Bezirkskrankenhäuser, psychiatrische Einrichtungen, Fachkliniken, Beratungsstellen oder Betreuer. Kostenträger ist in der Regel der überörtliche Sozialhilfeträger (Sozialhilfeverwaltung des Bezirks).

Die Verweildauer in unserer Einrichtung ist grundsätzlich nicht begrenzt; sie richtet sich nach den individuellen Gegebenheiten der Klientinnen und Klienten und den therapeutischen Notwendigkeiten.

Grundsätzlich ist eine Aufnahme in unserem Haus möglich für

  • Frauen und Männer über 18 Jahre
  • Menschen mit einer Doppeldiagnose (psychische Erkrankung und Sucht)
  • Menschen mit Substitutionsprogramm