Therapeutische Orientierung

Das Behandlungs- und Betreuungskonzept in unserer Einrichtung ist eine verhaltenstherapeutisch orientierte Therapieform mit Einflüssen aus der integrativen Therapie, der DBT, der Schematherapie oder der systemischen Einzel- und Familientherapie, um nur einige zu nennen.

Als generell hilfreich für unsere Bewohnerinnen und Bewohner betrachten wir eine (psycho-) therapeutische Orientierung, die therapieschulen- und methodenübergreifend, gegenwartsbezogen, lösungs- und ressourcenorientiert, flexibel, pragmatisch und alltagsbezogen ist. Wichtig ist uns eine Orientierung, die auf Respekt, Toleranz und empathischem Verstehen basiert.

Unseren Bewohnerinnen und Bewohnern wird mit Wertschätzung begegnet, sie werden ermutigt die nächsten wichtigen Schritte zu gehen und sie werden jederzeit an ihrer Therapieplanung aktiv beteiligt. Es ist für uns ein entscheidendes Leitprinzip, unsere therapeutischen Ziele und Methoden mit großer Flexibilität auf die Probleme und Potentiale unserer Bewohnerinnen und Bewohner abzustimmen.

Das, was unsere Bewohnerinnen und Bewohner brauchen, ist kein starres Therapieprogramm, sondern sind individuelle Lösungen und Transparenz in unseren Entscheidungen.